Abschied von der Arbeit

Altersmüdigkeit oder Wechseljahre?
Ich bin aktuell nicht so belastbar. Ich bin schneller müde, ich bin auch mal lustlos und habe wenig Energie. Sind das noch die Wechseljahre oder ist das schon Altersmüdigkeit? Reden wir von einem temporären Zustand oder bleibt das? Meine aktuelle Verfassung motiviert mich, über ein Ende der Erwerbsarbeit nachzudenken.

Wer bin ich ohne Arbeit? – Wer bin ich, ohne etwas zu leisten? 
Die Kriegsenkel-Expertin Ingrid Meyer-Legrand verschickte neulich eine Mail*, die ich hier gerne wiedergeben möchte: "Auch die Kriegsenkel:innen kommen langsam in die Jahre und viele können auf eine reiche Lebensbilanz schauen. Wenn sie aber ans „Alter“ denken, dann sind sie keineswegs gelassen. Viele wollen jetzt endlich „wesentlich“ werden, endlich ankommen oder sich gar neu erfinden. Warum die Suche in dieser Lebensphase nicht deutlich gelassener ausfällt, wird an der folgenden...

Ganz in Rente gehen?
Möchte ich schon mit 55 in Rente gehen? Und woher kommt diese Erschöpfung? Eine Folge zweier Covod-Jahre? Was wäre, wenn ich ihr nachgehe und Jahresziele verschiebe?

Ich entschleunige!
Warum will ich früher in Rente gehen? Grundsätzlich arbeite ich gerne. Aber es ist mir viel zu oft zu viel. Viel zu viel. Mein Leben ist zu voll. Voll mit Terminen und Verpflichtungen. In den Corona-Lockdowns habe ich es genossen, dass es plötzlich keine Termine mehr gab. Ich war überrascht, wie gerne ich zu Hause geblieben bin. Aber wie dosiert man das ohne Corona. Dazu mache ich mir ein paar Gedanken und lerne von Freundinnen.